FijiOzeanienWeltreise

Nadi – Teil 1

Nach einem kurzen 2-stündigen Flug wurde ich in Fiji herzlichst begrüßt. Gleich in der Lobby standen 4 Männer und haben Gitarre gespielt und fijianisch gesungen. Der Polizist an der Gepäckkontrolle hat mich umarmt und auf die Stirn geküsst.
Alle sagen immer in Australien sind die Leute so nett und das kann ich auch definitiv bestätigen. Die Australier selbst sagen immer: Geh nach Neuseeland! Dort sind die Menschen alle so nett und dann fährst du nach Fiji und es übertrifft einfach alles! Wir waren 4 Backpacker, die auf den Shuttlebus vom Hostel gewartet haben. Und jetzt gings los mit “Fiji-Time”. 3 Stunden haben wir auf den Transport gewartet. War aber nach dieser herzlichen Begrüßung kein Problem. Richtung Hostel gab es keine Ampeln sondern der Verkehr wurde von Männern geregelt, die auf der Straße tanzten. Wahrscheinlich hört sich das jetzt von Deutschland aus total unvorstellbar an.
Mein Hostel liegt direkt am Strand und wir haben auch einen Pool. Der Schlafsaal besteht aus 16-Betten. (Hört sich schlimmer an als es in Wirklichkeit ist)
Ich habe für 6 Nächte eine Tour auf die Nordinsel Taveuni gebucht und da gehts morgen hin. (02.02.)
Mein erster Eindruck von Fiji ist auf jeden Fall sehr positiv. In Asien ist es mir oft passiert, dass die Leute nur nett waren, weil sie Geld wollten.

image

 

<<Weitere Fotos aus Nadi>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.